Mittwoch, 7. Juni 2017

Kartoffelbrötchen mit LM

Mal wieder waren Kartoffeln über, ich schäle fast immer zu viele, aber ist ja nicht sooo schlimm,
man kann sie wunderbar für Brot oder Brötchen verarbeiten. Dieses Mal entschied ich mich für Brötchen und Lievito Madre, der längst überfällig war. Irgendwie vergesse ich den Ansatz immer.
Die Brötchen hatten eine wunderbare Krume, sie hätte vielleicht noch etwas länger im Ofen bleiben können, aber sonst gelungen wie ich finde.








Zutaten


  • 290 g Wasser
  • 100 g Lievito Madre
  • 350 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g  Weizenmehl Type 1050
  • 70 g gekochte Kartoffeln
  • 1 TL Honig
  • 12 g Salz
  • 1 TL Trockenhefe

Zubereitung



Alle Zutaten gut verkneten bis ein glatter Teig entsteht, dann 60 Minuten ruhen lassen, dabei
alle 20 Minuten den Teig strecken und falten.  Am besten man gibt ihn in eine leicht geölte
Schüssel.
Dann den Teig abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Morgen den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen, die Brötchenteile
abstechen, auf keinen Fall kneten. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt noch 20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 220°C aufheizen,
eine Schale mit Wasser in den Ofen stellen.
Die Brötchen ca.25 Minuten knusprig goldgelb backen, nach 10 Minuten die Schale mit Wasser
entfernen. Wer es richtig knusprig mag, kann die letzten 5 Minuten die Ofentür leicht öffnen



und von Ober-Unterhitze auf Umluft schalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen